Umweltminister Peter Altmaier live beim Solvis-Forum in Braunschweig

in 2013

Der Bundesumweltminister Peter Altmaier ließ es sich nicht nehmen, persönlich zum 25-jährigen Firmenjubiläum der 0-Emissions-Firma Solvis zu gratulieren. „Eine Firma, die schon 25 Jahre erfolgreich im Solar- und Heizungsmarkt tätig ist und es zum Technologieführer geschafft hat, hat vieles richtig gemacht.“ Altmaier betonte, dass durch eine neue Heizung und den Einsatz regenerativer Energien, die Energiekosten sinken und dadurch ein „finanzieller Spielraum für die nächsten Jahrzehnte bleibt.“

Dr. Johannes Hengstenberg von der gemeinnützigen GmbH CO2 ONLINE, stellte klar, dass durch eine Heizungsmodernisierung in der Praxis, ein enormes Potential an Energieeinsparung möglich ist. Er empfahl allen Hausbesitzern, kostenlos die Vorteile der CO2 ONLINE – Dienste zur eigenen Heizkostenreduktion zu nutzen.

Der nächste Referent, Dr. Markus Miele, stellte den neuen Solarwärmetrockner, den die Firma Miele gemeinsam mit der Fa. Solvis entwickelt hat, vor. Durch diese Innovation kann in Kombination mit einer thermischen Solaranlage bis zu 60 % Strom, im Vergleich zu einem herkömmlichen Trockner, eingespart werden. Um dieses enorme Einsparpotential auch bei andren Hausgeräten zu nutzen, wird Miele 2013 den ersten „Solargeschirrspüler“ einführen. Auch er wird das durch Sonnenkraft erwärmte Wasser zum Spülen nutzen. Ausreichende Erfahrung hat die Fa. Miele im Bereich  Waschmaschine gesammelt. Denn bereits seit 15 Jahren ist eine Waschmaschine auf den Markt, die das Waschen für Solaranlagenbesitzer deutlich günstiger macht.