Staatssekretär Strasser (MBD) ehrt unsere langjährigen Mitarbeiter.

Staatssekretär Strasser (MBD) ehrt unsere langjährigen Mitarbeiter.

Am 14.07.2023 fand unser diesjähriges Sommergrillen mit dem FDP-Politiker und Staatssekretär Benjamin Strasser (MdB) statt. Er gab uns die Ehre und hat sich über unser neues Projekt informiert. Hierbei Handelt es sich um die Sektorenkopplung zwischen Heizen / Kühlen, Eigenstromversorgung und Elektromobilität. Dieses Projekt ist für uns der logische Schritt aus unseren alten Projekten von 1989 bis heute.  Durch unser Zukunftsprojekt wollen wir zeigen was und wie es geht.

Diese Erfahrung entstand durch unsere jahrzehntelange gelebte Leidenschaft für die Arbeit im Haus unserer tollen Kunden. Hierbei hatten und haben wir 2 treue Wegbegleiter, die wir für Ihren Einsatz, ihr Können und Ihre Verdienste geehrt haben.

Ehrungen für über 30-jährige Firmenzugehörigkeit

1991 startete Joachim Arnegger, nach seiner 1. Ausbildung, seine Karriere als Heizungs- und Bäderbauer in unserem kleinen Handwerksbetrieb.

Er sprühte vor Arbeitseifer und Freude an seinem neuen Beruf. Bäder und Heizungen waren und sind bis heute seine Leidenschaft.

Diese Leidenschaft spüren unsere Kunden und melden dies regelmäßig ans Büro zurück. Joachim schafft es immer alltägliche, aber auch herausfordernde Situationen freundlich, souverän und auf Augenhöhe mit den Kunden zu lösen.

Er ist für unsere jungen Mitarbeiter ein leuchtendes Vorbild und eine Inspiration, die zeigt, was er mit seinem Fleiß, seiner Zielstrebigkeit, seiner Ausdauer und seinen kreativen Ideen alles bewerkstelligt hat. Neben seiner Landwirtschaft ist Joachim jederzeit, egal ob während, vor oder nach der Arbeitszeit, für unseren Betrieb da.

Joachim ist eine ganz wichtige Stütze für unseren Betrieb und gehört schon fast zur Familie.

Vielen Herzlichen Dank für den 32-jährigen Einsatz für uns. Wir freuen uns auf die nächsten Jahrzehnte mit Joachim Arnegger.

Joachim Arnegger, Frank Schädler, Benjamin Strasser und Gerhard Gabriel (von links nach rechts)

1993 kam Frank Schädler als Auszubildender im SHK-Handwerk zu uns in den Betrieb. Schnell arbeitete er sich zu einer festen Größe hoch.

In der Zeit von 2008 – 2010 machte Frank, neben seiner Vollzeit Arbeit bei uns und seiner jungen Familie mit 2 kleinen Kindern, seine Meisterqualifikation, die er mit Erfolg abschloss. Für diese außergewöhnliche Leistung zollen wir ihm heute noch höchsten Respekt.

Als leitender Meister auf der Baustelle und als Heizungsflüsterer im Kundendienst wurdest er zum Fundament unseres Betriebes.Er kennt über 2000 Heizanlagen unserer Kunden bis ins kleinste Detail. Auch deren Besitzer, die ihn regelmäßig als Wunschkundendienstmonteur anfordern sind von ihm begeistert.

Franks Leidenschaft liegt eindeutig im Bereich der Holzheizkessel. Egal ob Scheitholz-, Pellets- oder Hackschnitzelkessel – Frank besiegt sie alle!Aber auch alle anderen Heizanlagen – Gas-, Öl- Wärmepumpen- oder Solaranlagen beherrscht Frank aus dem FF.

Nach 30 Jahren Betriebszugehörigkeit gehört Frank, schon fast zum Inventar. Sein Wissen und Können ist für unseren Betrieb essentiell. Wir hoffen auf noch viele Jahre in denen Herr Schädler unser Team verstärkt.

Wir freuten uns darüber, dass sich Herr Strasser bereit erklärt hat, die Ehrung unserer beiden verdienten Mitarbeiter Joachim Arnegger und Frank Schädler zu übernehmen.

Beim gemütlichen Beisammensein, entstand ein besonderes Klima der Vertrautheit auf Augenhöhe. Wir waren uns einig, dass das aktuelle Weltklima zeigt, das ein Umdenken geboten ist.

Es ist erstaunlich, wie sich die Visionen der Politik und unsere Sektorenkopplungsprojekt gleichen. Das Ziel ist klar: Bis 2050 muss die Bundesrepublik CO2-neutrale sein. Die Frage, die sich alle stellen ist wie? Unseren Weg dorthin, haben wir mit unserem Firmengebäude schon gefunden. Wir gehen voran und zeigen Ihnen an unserem Beispiel wie es gehen kann.

Energieautarkität mit Sektorenkopplung spart Geld und macht Lust auf Zukunft.

Über die Ehrung unserer langjährigen Mitarbeiter Joachim Arnegger und Frank Schädler durch Staatssekretär Benjamin Strasser berichtete die Schwäbische Zeitung am 26.07.2023.

Mehr aus unserem Blog

LogoWINCharta

Unser neue WIN!-Charta-Nachhaltigkeitsbericht 2023 ist fertig

Die Glaubwürdigkeit des WIN!-Charta-Unterzeichnerlogos beruht auf Transparenz und sichtbaren Aktivitäten. Die Unterzeichner der WIN!-Charta (also z. B. wir) verpflichten sich
UfHbeiUns

UfH-Damen zu Gast bei der Fa. Gabriel

Was machen Unternehmerfrauen im Handwerk (UfH) wenn Sie sich den Nachmittag in ihren jeweiligen Betrieben frei nehmen? Genau, Sie bilden

IMG_1483-1500x1125Startbild2

Handwerkspräsident Joachim Krimmer mit Bundesverdienstkreuz geehrt

Bei der diesjährigen Jahresbegegnung der Handwerkskammer Ulm, wurde unserem Handwerkspräsidenten durch Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut eine hohe Ehre zuteil. Im